Könige reich beschenkt


31 Sternsinger machen Straßen unsicher

Oberköblitz „Liebe Heilige Drei Könige, gehet hin in Frieden!“ Mit diesen Worten sandte Pfarrer Markus Ertl zusammen mit Pastoralassistent Maximilian Pravida am Morgen des 3. Januar die Sternsinger der Pfarrei Oberköblitz aus. Organisiert hatte die Aktion wieder Oberministrant Michael Butz aus Unterköblitz.

Den ganzen Tag zogen die als Heilige Drei Könige verkleideten Ministranten durch ihr Gebiet, das 66 Straßen umfasst. So brachten sie, aufgeteilt auf neun Gruppen, den Segen Gottes in jedes Haus. Dafür erhielten sie von den Bewohnern Spenden, die Kindern in den ärmsten Teilen unserer Welt zugutekommen. Mit 3250 Euro wurde das letztjährige Ergebnis um 260 Euro überboten.

Doch auch die Sternsinger selbst kamen nicht zu kurz, denn viele Gemeindemitglieder versorgten sie großzügig mit Süßigkeiten. Die Kinder und Jugendlichen waren sich einig: Es sollte für keinen von ihnen ein Problem sein, mit den erhaltenen Naschereien bis zur nächsten Sternsingeraktion über die Runden zu kommen.

Zeitungsartikel-Bild Sternsingeraktion 2013A

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s