FRIEDENSGEDANKEN – Einander anzunehmen ist oft nicht leicht


P1040104

Eine gute Gemeinschaft mit Eltern und Kindern, Geschwistern, Freunden und Arbeitskollegen, in der Nachbarschaft oder mit Neuzugezogenen und ganz aktuell mit Menschen aus anderen Ländern. Wie schaffen wir das? Wie machen wir unseren Alltag harmonischer, freundlicher, friedlicher?

Das Dekanat Nabburg macht sich deshalb FRIEDENSGEDANKEN. Mitmachen kann jeder, überall, auch von zu Hause, zu einem gemeinsamen Zeitpunkt. Am 11. Oktober 2015 um 18:30 Uhr ist es soweit – bei uns: in Wernberg St. Anna.

In bewusster geistiger Verbundenheit wollen wir die Kraft dieser Gemeinschaft nutzen. Friedliche Gedanken für uns selbst, die Menschen, die uns wichtig sind und für die großen Friedensanliegen in der Welt. Seien Sie dabei und fühlen Sie sich verbunden!

FRIEDENSGEDANKEN ist eine Gemeinschafts- und Mitmachaktion des Dekanates Nabburg, die in jeder Pfarrei mit gleichem Inhalt ablaufen wird. Sie können sich an dem angekündigten Treffpunkt in Ihrer Pfarrei oder auch von zu Hause aus beteiligen. Den Ablauf mit Texten finden Sie einige Wochen vor der Veranstaltung unter www.dekanat-nabburg.de. Wir freuen uns über Ihr Dabeisein.
IMG-20151011-WA0007
IMG-20151011-WA0006
 Unbenannt
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.