500 Jahre Reformation – Gedenkstunde in Oberköblitz


P1240318

Ökumene wird in Wernberg-Köblitz großgeschrieben. So trafen sich am Freitag, 6. Oktober die Gläubigen der beiden großen Konfessionen, um miteinander den „Tag der ökumenischen Begegnung“ zu feiern. Dieses Jahr war die Pfarrei Oberköblitz Gastgeber. Deshalb gestaltete man zu Beginn des Abends eine Andacht in St. Emmeram, die musikalisch von Organist Christian Dorner umrahmt wurde. Im Zentrum standen dabei Gebete und Gesänge, die das Verbindende von Katholiken und Lutheranern betonen sollten. Folglich trugen die beiden Pfarrer Georg Hartlehnert und Markus Ertl, sowie Pastoralreferent Maximilian Pravida das Matthäusevangelium auch gemeinsam – in verteilten Rollen – vor, sodass eine konkrete ökumenische Zusammenarbeit spürbar wurde. In der anschließenden Predigt gingen Hartlehnert und Pravida mit sehr viel Emotionen auf den „Gang Jesu auf dem Wasser“ ein und riefen die Gläubigen beider Konfessionen auf, mutig auf Jesus zu vertrauen, wenn ein gemeinsames Glaubenszeugnis bei konkreten Fragen auch mal schwierig werden sollte.

Höhepunkt des Abends waren schließlich die Fürbitte, die von Gläubigen beider Konfessionen selbst formuliert und vorgetragen wurden. „Gott hat uns verschieden gemacht, damit unser Leben bunt, an- und aufregend ist“, so Vertreter des Pfarrgemeinderats Glaubendorf. „Wir wünschen uns, dass wir uns in unserer Glaubenspraxis wahrnehmen und voneinander lernen können.“ Anschließend wurden symbolisch kleine Lichter auf den Altar gestellt, die an der großen „Ökumene-Kerze“ angezündet worden waren. Maria Kiener hatte im Auftrag des Pastoralreferenten für diesen Anlass nämlich extra eine Kerze angefertigt, die momentan noch in St. Emmeram vor dem Volksaltar zu sehen ist und zum Reformationsjubiläum von katholischen Vertretern in die Erlöserkirche gebracht wird.

P1240336.JPG

Schließlich traf man sich nach der ökumenischen Andacht noch im Stodl von Hans Wagner, der in Zusammenarbeit mit allen Pfarrgemeinderäten Häppchen und Getränke hergerichtet hatte. Im Anschluss daran lud man schließlich zur nächsten gemeinsamen Aktion ein: am 30. Oktober um 19.30 Uhr findet in der Erlöserkirche ein Filmabend zum Thema „Marin Luther“ statt.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s