Jahreshauptversammlung des KDFB Zweigverein Wernberg-Köblitz am 21.01.2020


Am Dienstag trafen sich die Mitglieder des kath. Frauenbundes in der St. Anna Kirche, um einen gemeinsamen Gottesdienst zu feiern und sechs neue Frauen in die Gemeinschaft aufzunehmen.

Vorsitzende Heidi Schwendner begrüßte alle Anwesenden im Anschluss im Pfarrheim St. Anna zur Jahreshauptversammlung und hieß vor allem den Präses Pfarrer Markus Ertl und die Bezirksvorsitzende Rita Kleierl herzlich willkommen. In einer Schweigeminute gedachte die Frauengemeinschaft der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder.

Alle Anwesenden waren dann zu einer Brotzeit eingeladen, bevor Ruth Höpfl die Finanzen des Vereins darlegte. Die Kassenführung wurde von Andrea Wittke und Susanne Weiß geprüft, für tadellos befunden, und die Kassiererin entlastet.

Rita Kleierl betonte in ihren Begrüßungsworten, dass sie als Bezirksvorsitzende gerne der Einladung gefolgt sei, um langjährige Mitglieder zu beglückwünschen. Dies spiegle eine enge Verbundenheit zum Zweigverein. Die rege Teilnahme an angebotenen Aktivitäten zeige dem Führungsteam, am richtigen Weg zu sein. Sie überreichte 13 Ehrennadeln in Silber für mindestens 20 Jahre, 7 Ehrennadeln in Gold für mindestens 40 Jahre und 6 Ehrennadeln in Gold mit Stein für mindestens 50 Jahre Treue zum Verein an die anwesenden Frauen.

Camera

Das vergangene Vereinsgeschehen ließ Vorsitzende Heidi Schwendner nun in einer Power Point Präsentation Revue passieren. Seit der letzten Jahreshauptversammlung trafen sich die Aktiven zum Faschingstreiben und gestalteten die örtliche Josefifeier mit. Ein Frühlingstreffen, eine Kreuzweg- und Maiandacht, sowie ein Rosenkranz am Kalvarienberg standen ebenso, wie Wanderungen und eine Radltour auf dem Programm. Ausflüge gab es zu Musical, Theater und Adventsmarkt. Eine Brauerei und eine Teefabrik konnten gemeinsam besichtigt werden. Den Höhepunkt stellte die viertägige Bibelwanderung nach Innichen mit Pfarrer Markus Ertl dar. Vorsitzende Jutta Schönberger hatte alle Vorbereitungen getroffen und erntete großes Lob für ihre Bemühungen. Regelmäßig werden jedes Monat das Frauenfrühstück im örtlichen Café Bohne, Badefahrten nach Bad Gögging, organisiert von Maria Gebhard und ein wöchentliches Tanzen mit Gedächtnistraining angeboten. Auch Palm- und Kräuterbüschelbinden, sowie die Teilnahme am alljährlichen Adventsmarkt haben einen festen Platz im Kirchenjahr.

Ein großes Lob erteilte Vorsitzende Stefanie Rosenberg allen ehrenamtlichen Helferinnen, ohne deren Hilfsbereitschaft das ganze Jahr über kein Erfolg möglich wäre.

Wie auch schon in den vergangenen Jahren unterstützt der Kath. Frauenbund Wernberg Menschen in Not finanziell. So ging die stattliche Summe von insgesamt 1300 Euro an: Giriama e.V., Solibrotaktion des Kath. Frauenbundes, Sternstunden e. V., Zweites Leben und Malteser/Herzenswunsch.

Der 1. Vorsitzender Herbert Putzer und die 3. Vorsitzende Gunda Hagn von der Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz-Nord e.V. waren der Einladung zur diesjährigen Veranstaltung gerne gefolgt und konnten die Unterstützung von 500 Euro direkt übernehmen. Herbert Putzer bedankte sich herzlich für die Spende und gab einen kurzen Einblick in die Arbeit der Kinderkrebshilfe.

Camera

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s