Bastelideen für die Osterzeit


Liebe Mitchristen!

Wir bereiten uns jetzt in dieser besonderen Zeit auf Ostern vor und manches fällt weg, was uns für dieses höchste Fest der Christen wichtig ist.

Deshalb möchte ich sie aber ermutigen trotzdem mit kleinen Zeichen, die Heilige Woche bewusst mitzubegehen. Auf Gottesdienste im Internet und Fernsehen ist ja weiter unten schon ausführlich hingewiesen worden. Ich wende mich heute mit zwei kreativen Ideen an sie.

Die erste Idee ist Schmetterlinge aus Papier zu falten, dann in den jeweiligen Kirchen in einen Korb zu legen, und nach dem Ostergottesdienst dieses alte Symbol für die Auferstehung mit nach Hause zu nehmen, und vielleicht auch Menschen vorbeizubringen, denen Sie eine Freude machen und denen Sie Ihre Verbundenheit zeigen wollen.

Ich habe die Ministranten gebeten mitzubasteln, es kann aber auch jede und jeder andere, der gerne bastelt mitmachen…

Bastelanleitungen finden Sie im Internet oder weiter unten.

Ich fände es schön, wenn sich möglichst viele Menschen beteiligen würden, so dass die Schmetterlinge bunte Hoffnungszeichen in diesen schwierigen und für viele auch sehr sorgenvollen Zeiten werden.

Schmetterlinge falten 1

Eine zweite Idee, wäre ein sogenannter „Ostergarten“.
Das ist ein bisschen so, wie wenn wir an Weihnachten eine Krippe aufstellen.

Mit Materialien aus der Natur gestalten wir Symbole zu den jeweiligen Festen der Heiligen Woche.

Auch dazu finden sich Beschreibungen im Internet.

z.B. https://www.pinterest.co.uk/pin/278941770644866885/

Hier mit meinen eigenen Bildern die ersten Schritte der Vorbereitung:

Dabei wird eine große flache Schale mit Sand oder erde gefüllt, ein liegender kleiner Tontopf symbolisiert die Grabhöhle…

Moos als Abdeckung, und mit jedem Tag wird die Landschaft lebendiger….
Bastelideen3

Für Palmsonntag kann mit kleinen Steinen ein Weg gelegt werden, und/oder Palmzweige an den Weg gesteckt werden….

Für den Gründonnerstag kann ein Bereich mit Steinen belegt werden und Äste als Bäume für den Garten Getsemani gestaltet werden…

Am Karfreitag kann man drei (aus Ästchen gebastelte) Kreuze aufstellen…

Am Karsamstag wird die Höhle mit einem großen Stein verschlossen.

An Ostern wird die Höhle geöffnet und vielleicht mit Blumen geschmückt.

 

Jetzt noch ein letztes, wer neben den Gottesdiensten in Funk und Fernsehen noch Anregungen zum privaten Gebet oder Meditation sucht für den habe ich dazu einige Meditationsbildchen bestellt, die ich in den Kirchen auflegen werde.

Und für alle, für die vielleicht ein Gespräch am Telefon tröstlich wäre, die können mich, wenn ich nicht in meinem Büro zu erreichen bin, gerne zuhause unter der Nummer 09621/650762 anrufen. Ich nehme mir gerne Zeit für Sie.

Und so wünsche ich Ihnen Allen jetzt trotz allem ein gesegnetes und friedvolles Osterfest.

Maria Witt
Gemeindereferentin

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s