Gedenkgottesdienst des Frauenbundes Oberköblitz


Der Frauenbund Oberköblitz hatte zu einem Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Mitglieder in die Kirche St. Josef eingeladen. Da in diesem Jahr bis dato keine Jahreshauptversammlungen durchgeführt werden können, hatte die Vorsitzende Maria Schlögl einen Rückblick auf die verschiedenen Aktivitäten des Jahres 2020 gegeben, welche nicht wenig waren. Dies waren zum Beispiel eine Winterwanderung, ein sehr gut besuchter Frauenfasching, an welchem viele der erlernten Tänze unter dem TOP-Team (Tanzen ohne Partner) unter der Leitung von Gerdi Schön getanzt wurden, sowie die Solibrotaktion. Leider können diese oder ähnliche Aktivitäten im Jahr 2021 nicht angeboten werden. Die zwischenzeitlich traditionellen Angebote wie Weltgebetstag, Verkauf von Palmsträußchen, Maiandachten und Kräuterbüschelverkauf waren Bestandteil im Jahreskalender 2020. Ein großer Erfolg war das Marienkonzert im Oktober in der Kirche St. Josef. Wegen dieser Aktivitäten, aus welchen teilweise Einnahmen kreiert wurden, konnte dem „Helfer vor Ort“ eine Spende in Höhe von 600,00 € übergeben werden. Verbindung zu den Mitgliedern wurde mit den monatlichen Rundbriefen gehalten, welche jeweils mit der Frauenbundzeitschrift ENGAGIERT an die Mitglieder verteilt wurden.

Im Rahmen des Gottesdienstes, dankte die Vorsitzende Maria Schlögl im Namen des Führungsteams Pfarrer Markus Ertl für die vielfältige Unterstützung. Sie dankte auch Willibald Butz und Elisabeth Klinger, welche den Gottesdienst musikalisch gestaltet haben. Die Bezirksvorsitzende Rita Kleierl gratulierte den 13 Jubilarinnen am Schluss des Gottesdienstes mit einem ganz herzlichen Dank für die vielen Jahre der Treue zum Katholischen Frauenbund Oberköblitz. Die Vorsitzende Maria Schlögl freute sich sehr darüber, dass zehn von den 13 Jubilarinnen sich auf den Weg in die Kirche St. Josef gemacht hatten. Zehn Frauen sind seit 40 Jahren Mitglied und drei stehen seit 20 Jahren zum Verband. Auf den reservierten Sitzplätzen wurde den Jubilarinnen als sehr schön verpacktes Geschenk eine Urkunde mit der goldenen bzw. silbernen Ehrennadel des Frauenbundes übergeben und ein Holzblock mit Samen von Vergissmeinnicht, welcher bei ausreichend Wasser viel Freude beim Wachsen bringen soll.

Jubilarinnen, Vorstandsteam und Bezirksleiterin Rita Kleierl

Abschließend dankte die Vorsitzende Maria Schlögl den vielen anwesenden Mitgliedern und lud alle zum Weltgebetstag am 5. März um 18.00 Uhr in die Kirche St. Josef ein, welcher von der evangelischen Kirchengemeinde und dem Frauenbund Oberköblitz gestaltet wird. Die weiteren Veranstaltungen des Jahres 2021 werden situationsbezogen kurzfristig bekanntgegeben. Die traditionellen Veranstaltungen wie Kreuzwegandacht und Palmsträußchen binden werden stattfinden.

Frau Schlögl beendete ihre Ansprache mit folgendem Worten: „Vergessen wir nicht, das Leben ist schön und es geht immer weiter, weil wir das wollen. Wir haben gemeinsam ein Ziel, es gibt immer eine Spur der wir folgen können und eine Hand, die uns hält.“

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s