Maria – Königin des Friedens


Foto: Maria Schlögl

In der Kirche St. Josef, welche wieder besonders mit einer Gottesmutter-Statue und Blumen unter Federführung von Anita Wiesent geschmückt war, gestaltete der Frauenbund Oberköblitz eine Maiandacht mit dem Thema: „Maria – Königin des Friedens“. Das Vorstandsteam zeigte sich sehr erfreut, über die große Anzahl der Andachtsbesucher.

Die Begrüßung übernahm die Vorsitzende Maria Schlögl und wies in der Hinführung auf den Inhalt der Andacht hin, dass derzeit besonders Unfrieden das Gesicht der Welt zeichnet und Hass und Gewalt Familien und Gesellschaft zerreißen und Krieg Menschen in die Flucht treibt, welche jedes normale Leben unmöglich macht. Gemeinsam wurden Gebete gesprochen mit der Bitte und der Sehnsucht nach Frieden im Land. Rita Reis ging in ihren vorgetragenen Gedanken darauf ein, dass wir immer zur Gottesmutter Maria Kommen können und wir uns bei ihr geborgen fühlen können. Sie hält die Hand über die Bedürftigen und auch Frieden suchenden Menschen. Christa Mages trug in einem Gebet als Litanei die Worte einer Dichterin vor, die beide Weltkriege miterlebt hatte mit der Bitte um Frieden für unsere Welt. Auch ein Glaubensbekenntnis zum Frieden wurde gemeinsam gebetet.

Nach dem abschließenden Segen bedankte sich Maria Schlögl beim Organisten Willibald Butz und auch Pfarrvikar Bonaventure Ukatu sowie Ruhestandsgeistlichen Hans-Peter Bergmann für die Teilnahme und lud zum Genießen der Maibowle vor dem Kirchplatz ein, was von allen angenommen wurde. Auch Pfarrer Markus Ertl gesellte sich noch mit hinzu.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s