Adventandacht am 29. November


Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Jubiläumsgottesdienst der Ehejubilare am 21.11.2020


Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Adventandacht am 29.11.2020


Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Erstkommunion in der Pfarrei Oberköblitz am 25.10.2020


In der Pfarrei Oberköblitz konnte am vergangenen Sonntag mit zeitlicher Verschiebung endlich die Erstkommunion gefeiert werden. Pfarrer Markus Ertl hatte die Kinder auf den Weg zum Empfang der ersten heiligen Kommunion vorbereitet. Nach dem gemeinsamen Einzug der zwölf Erstkommunionkinder mit Pfarrer Markus Ertl und den Ministranten eröffneten die Kinder mit einem Lied den Gottesdienst in der Kirche St. Josef. Die Feier wurde nicht nur von den Eltern, Geschwistern, Großeltern sowie Paten begleitet, sonder auch Schulleiterin Diana Neidhardt, Religionslehrerin Christina Ziegler, Klassenleiterin Mona Bock, welche für jedes Kind ein kleines Geschenk mitgebrachte hatte, ließen es sich nicht nehmen die Kinder an diesem besonderen Tag zu begleiten.

Alle Erstkommunionkinder waren mit Lesebeiträgen in die Gestaltung des Gottesdienstes mit einbezogen, sowohl bei der Predigt als auch bei den Fürbitten das Thema des Gottesdienstes „Ihr seid erwählt zum Tempel Gottes und jetzt seid ihr auserwählt Freunde von Jesus zu werden!“ in den Mittelpunkt zu stellen.

In seiner Predigt meinte Pfarrer Ertl, dass man der Kirche ja vorwerfen könnte: Das ist langweilig, das ist ja immer dasselbe. Aber durch Beispiele wurde durch Einbeziehung der Kinder mit Texten und Symbolen das widerlegt. Mit einem Fußball: ohne regelmäßiges Training bringt man es zu nichts. Eine Zahnbürste: nur wenn ich mir regelmäßig die Zähne Putze, bleiben sie gesund. Eine Spielkonsole: nur wenn ich dranbleibe, erreiche ich das nächste Level. „Und so helfen mir die Wiederholungen auch, dass ich mich auf das wesentliche konzentrieren kann, um immer mehr ein Freund Jesu zu werden“, stellte Pfarrer Ertl zum Abschluss seiner Predigt fest.

Die Feier wurde immer wieder durch kräftigen Gesang der Erstkommunionkinder begleitet. Abschließend dankte Pfarrer Markus Ertl allen, die mitgeholfen haben, diesen besonderen Tag so festlich zu gestalten.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Begleitete Wege durch die Trauer


Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Oasenabend


Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Allerheiligen in der Pfarreiengemeinschaft


In diesem „besonderen“ Jahr finden auf den Friedhöfen in Oberköblitz, Wernberg, Glaubendorf und Neunaigen keine gemeinsamen Andachten statt.

Pfarrer Ertl wird die Segnung der Gräber ohne offizielle Beteiligung vornehmen.

Jede Familie ist damit beim Besuch der Familiengräber zeitlich ungebunden.

In Woppenhof wird die Segnung der Gräber direkt nach dem Sonntagsgottesdienst vorgenommen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Marienkonzert des Frauenbundes Oberköblitz am 4. Oktober


OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Frauenbund Oberköblitz hatte zum Marienkonzert in die Kirche St. Josef eingeladen, welches unter dem Titel stand: „Sei gegrüßt Du Gnadenreiche“. Gestaltet wurde dieses Marienkonzert vom Oberpfälzer Volksliedkreis Schwandorf. Das abwechslungsreiche Programm hatte der Mundartsprecher Josef Sterr aus Weiden zusammengestellt. Begrüßt wurden die Anwesenden von Pfarrer Markus Ertl und der Vorsitzenden vom Frauenbund Maria Schlögl, welche sich freuten, dass so viele Konzertbesucher gekommen waren, um einmal wieder etwas Livemusik in der momentan vorherrschenden Lethargie des „Corona-Alltag“ zu hören.

Die Gruppe „Die letzten Gwietscher“ aus Tirschenreuth eröffnete das Konzert mit „Irischen Segensgrüßen“ in der Zusammenstellung mit Dudelsack, Flöte und Gitarre, und brachten unter anderem auch das Lourdes-Lied zum Besten. „Sie und de Zwoa“ aus Regenstauf und Hainsacker sangen mit Unterstützung der Zither-Spielerin zu Dritt insgesamt vier Lieder unter anderem „Den Engel des Herrn“. Das „Duo Ludwig und Norbert“ aus Vohenstrauß sang drei Lieder mit Orgelmusik. Eines davon hatte den Titel „Muatter muaß dich noch mal grüßen“. Die zwei Sängerinnen des Josefshofer Hausgesangs aus Reuth gaben mit Gitarrenbegleitung drei Lieder wie „O`schöne Morgenröt“ zum Besten. Der Mundartdichter Josef Sterr brachte immer wieder nachdenkenswerte Texte ein, zu Beginn zum Thema „A´Mutter ham…“ und schloss mit Gedanken zur Zeit, welche sich auf die momentane Situation mit Corona bezog aber auch Lichtblicke aufzeigte.

Pfarrer Markus Ertl bedankte sich vor dem Segen bei allen Mitwirkenden und brachte auch seine Freude zum Ausdruck, dass der Frauenbund Oberköblitz mit der Organisation dieses Marienkonzertes zu einer Abwechslung im derzeitigen Corona-Alltag beigetragen hat. Gemeinsam sangen zum Abschluss alle Anwesenen mit Unterstützung des Organisten Ludwig Butzer das Schlußlied Rosenkranzkönigin.

Zusammenfassend ist anzumerken, dass es für alle, sowohl Interpreten als auch Konzertbesucher nach langer Auszeit wieder einmal eine gelungene und abwechslungsreiche Stunde war, die sehr schnell vergangen ist.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Erntedank in Wernberg St. Anna am 27. September 2020


Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Bibelwanderung durch die Natur


Der Pfarrgemeinderat St. Anna Wernberg machte sich frühmorgens, gestärkt mit dem Reisesegen von Pfarrer Markus Ertl, auf dem Weg zu ihrer jährlichen Bibelwanderung.

Bei bestem Wetter ging es von Wernberg über Iffelsdorf nach Pfreimd. Danach wanderte die Truppe durch die Natur Richtung Nabburg. Pfarrer Ertl bereitete vier Stationen zur Besinnung vor, bei denen er den Teilnehmern Impulse von Papst Franziskus näherbrachte. Gut gestärkt ging es nach dem Mittagessen weiter Richtung Stulln. Am Brünnl hielt die Gruppe inne, und es wurde vor der Wallfahrtskirche mit dem Geistlichen ein besinnlicher Gottesdienst gefeiert, der das Highlight des Tages war.

Geistig gestärkt bewältigten die Wanderer noch die letzte Etappe nach Stulln. Nach einem Abendessen fuhr die Gesellschaft dann auch körperlich gestärkt wieder nach Hause.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen