Treffpunkt Trauer-Frühstück


Unbenannt

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Advent mit Veehharfen


OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Vorsitzende des Frauenbundes Oberköblitz, Maria Schlögl, organisierte ein adventliches Konzert mit 26 VeehharfenspielerInnen unter der Leitung von Kornelia Kraus. Dazu las Dieter Franik mundartliche Texte zum Thema „Wois fröija woar“.

Veehharfen sind relativ neuen Ursprungs und ähneln einer Tischharfe. Sie haben einen zarten schwebenden und feinen Klang. Die tiefer gestimmten Bassharfen sorgen für die Begleitung. Im Repertoire der Gruppe waren weihnachtliche Menuette, aber auch instrumental interpretierte Lieder wie „Leise rieselt der Schnee“ oder „Es wird scho glei dumpa“. Nach jedem Stück streute der Sprecher Dieter Franik Geschichten zum früheren Brauchtum ein. Mit dem Gedicht „Hoameligkeit“ und dem gespielten „Weihnachtsjodler“ endete das adventliche Konzert.

Als Dank für dieses Konzert übergab die Vorsitzende Maria Schlögl eine Spende an die Leiterin Kornelia Kraus.

Bei Punsch und Gebäck fand das Konzert einen schönen Ausklang für die vielen Besucher und die Veeharfen-Gruppe.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Altbayerisches Adventssingen am 08.12.2019 in der Kirche St. Anna in Wernberg


„Aus dem Herzen heraus“, dieses Motto verkündet Pfarrer Markus Ertl für das 45. Altbayerische Adventssingen des OWV in der Pfarrkirche St. Anna bei seinen einleitenden Worten. Die besinnliche Stunde am zweiten Adventssonntag ist für die Wernberger mittlerweile ein fester Bestandteil der Adventszeit. Dementsprechend war die Kirche wieder gefüllt mit Zuhörern, die sich Zeit nahmen, die Hast und Eile der Vorweihnachtszeit hinter sich zu lassen. Susanne Weiß und Stephanie Rosenberg von der Wernberger Stubenmusi hatten wieder ein abwechslungsreiches und besinnliches Programm zusammengestellt mit Instrumentalmusik und adventlichen Liedern.

IMG-20191211-WA0000

Feierlich weihnachtlich eröffneten die Querbläser von der Empore herunter das Adventssingen. Mit dabei war auch wieder der OWV Männergesang mit „Rorate“ und „Seht da kommen von der Weiten…“. Das Trio Mühlschneidig spielte mit Steirischer, Gitarre und Kontrabass sehr gefühlvoll und mit feiner Klangfarbe einen langsamen Boarischen und Landler.

3a11e0077b404b8aa17423df6b9e451c

Mit „Still is da Winter öitz kumma“ und „Leucht an Stern in dunkler Nacht“ trugen die beiden Sängerinnen vom Josefshofer Hausgsang zur adventlichen Stimmung in der Kirche bei. In gewohnter Manier ließ die Wernberger Stubenmusi langsame Landler und ein Weihnachtmenuett erklingen. Beim ersten gemeinsamen Auftritt glänzte der Wernberger Viergesang, bestehend aus zwei Frauen und zwei Männerstimmen, mit „Wieder naht der heilige Stern“ und Marienliedern.

003a5d42d06f4aadab00454980c758bc

„Bojer Musi“ nennen sich die Ableger der Wernberger Stubenmusi. Simon und Laurenz spielten mit Harmonika und Gitarre langsame weihnachtliche Weisen, Anna und Tobias trugen getragenen Klarinettenduette vor.

Zwischen den Durchgängen lockerte Pfarrer Ertl das Singen mit zwei weihnachtlichen Geschichten auf. Einen feierlichen Abschluss bildete der gemeinsam gesungene und von den Querbläsern begleitete Andachtsjodler. Nach einem kräftigen Beifall entließ Pfarrer Ertl die Zuhörer mit dem Wunsch für eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit.

efd2d9e46b3244d3b1603fad661dcbbb


 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Seniorennachmittag am 24.11.2019

Diese Galerie enthält 5 Fotos.


Galerie | Kommentar hinterlassen

Expositur Neunaigen


DSC02918

Nach der Teilnahme an einem Einführungskurs für Kommunionhelfer im Diözesan-Exerzitienhaus im Johannisthal wurde Gertraud Krös am 1. Adventssonntag, der zugleich auch Beginn des neuen Kirchenjahres ist, durch Pfarrer Markus Ertl mit dem für sie neuen Dienst der Erstkommunionhelferin für die Expositur St.-Vitus in Neunaigen beauftragt. Die Urkunde der bischöflichen Beauftragung überreichte Pfarrer Ertl während des feierlichen Gottesdienstes mit den Worten, dass dieser Dienst gewissenhaft und ehrfürchtig auszuüben ist und glaubwürdig durch ein christliches Leben wird.

Kirchenpfleger Thomas Kastner begrüßte die neue Kommunionhelferin, musste aber mit Bernhard Kleierl einen langjährigen ehrenamtlichen Mitarbeiter der Kirche verabschieden. Schon sein Vorgänger Franz Schatz wurde durch Bernhard Kleierl vor über 20 Jahren in finanziellen Angelegenheiten beraten. Jedoch die Hauptaufgabe war das Führen und Erstellen der Kirchenrechnungen, was so manche grauen Haare gekostet hat.

Inzwischen ist mit Marina Butz eine Nachfolgerin in der sehr männerlastigen Kirchenverwaltung gefunden worden. Sie ist bereits eingearbeitet und erstellt die Kirchenrechnung für 2019 schon selbständig.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

KinderKirche am 01.10.2019


Kiki1Diesmal fand die KinderKirche in der St. Anna Kirche in Wernberg statt. Unter der Leitung von Gemeindereferentin Maria Witt und dem KiKi-Team wurde ein lebendiger und fröhlicher Gottesdienst gestaltet, der die Kinder zum Mitmachen einlud. Das Team freute sich, dass so viele Kinder mit ihren Eltern und Großeltern der Einladung gefolgt waren.

Zu Beginn wurde mit „Im Namen des Vaters“ die KinderKirche musikalisch eröffnet. Zum Zeichen dafür, dass Jesus in unserer Mitte ist, wurde die KiKi-Kerze entzündet und in die Mitte gestellt. Thema dieser KinderKirche war: „Danke sagen/Erntedank“. So stand zum Beispiel ein gefüllter Korb mit Äpfeln in der Kirche. Frau Witt zeigte den Kindern einen Apfelkern und erklärte, dass es sehr lange dauert, bis aus so einem kleinen Kern ein großer Baum wächst, an dem wieder Früchte hängen. Sie stellte den Kindern die Frage, was den wohl so ein Baum alles zum Wachsen braucht. Die Kinder mussten nicht lange überlegen und sofort fiel ihnen z. B. die Erde, das Wasser, die Sonne usw. ein. Passend dazu hörten die Kinder eine Geschichte über einen Apfelbaum an dem ganz viele Blüten hingen und was alles erst geschehen muss, bis aus Apfelblüten ganz viele leckere, saftige Äpfel werden.

Nach „Du hast uns deine Welt geschenkt“ wurde der Erntealtar genauer unter die Lupe genommen: So waren da verschiedene Arten an Getreide, Obst und Gemüse aufgebaut. Das alles gibt uns Gott zum Leben. Einige Kinder trugen nun die Fürbitten vor und anschließend waren die Kinder mit Feuereifer dabei, das „Vater unser“ mit Gesten zu singen. Selbst die Kleinsten ahmten die Großen nach und machten alle mit!

Nach dem Segensgebet durften noch alle Kinder einen Apfel aus dem Korb mitnehmen!

Der Termin für die nächste KinderKirche wird rechtzeitig bekannt gegeben!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Erntedank am 29.09.2019


Am Sonntag den 29. September feierte die Pfarrei St. Anna in Wernberg Erntedank. Zahlreiche Besucher waren zur feierlichen Messe gekommen, die von Pfarrer Dr. Schlosser zelebriert wurde. Es ist bereits Tradition, dass die Kinder des Kinderhaus St. Anna die musikalische Mitgestaltung des Gottesdienstes übernehmen. So auch heuer. „Gott liebt die Kinder, er lädt uns alle ein.“, „Du hast uns deine Welt geschenkt.“ und „Wer glaubt, ist nie allein.“ wurde von den Kindern begeistert gesungen.

Pfarrer Schlosser dankte den Kindern sowie dem Pfarrgemeinderat für die liebevolle Gestaltung des Erntedank-Altars und segnete die Erntegaben.

20190929_093755 - Kopie

Als die Gläubigen nach der Kirche nach draußen in den Sonnenschein strömten, bekamen Sie als Geschenk ein gebasteltes Gebetsbüchlein überreicht. Dieses wurde vom Kinderhaus St. Anna unter der Leitung von Christine Lippert angefertigt.

Nach dem Gottesdienst luden die Mitglieder des Pfarrgemeinderats mit Sprecherin Petra Hartinger auf dem Marktplatz zu einem zünftigen Weißwurstfrühstück ein. Die Gottesdienstbesucher ließen sich nicht lange bitten und die vielen Sitzgarnituren waren sehr schnell besetzt. Bei schönem Wetter kamen die Gäste bei Weißwürste, Brezen und Getränken schnell ins Gespräch. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Kinderhaus St. Anna zu Gute.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen