Kinderkreuzweg am 16.03.2017


P1170140-1

Der Kinderkreuzweg fand rund um die St.-Johannes-Kirche in Woppenhof statt. Pastoralreferent Maximilian Pravida konnte zahlreiche Kinder, vor allem die diesjährigen Erstkommunionkinder, begrüßen. Er erklärte ihnen dabei, dass Jesu Leidensweg bereits nach dem letzten Abendmahl beginnt. „Jesus ist allein am Ölberg und hat Angst. Er betet zu Gott. Seine Freunde schlafen. Jetzt, wo es ihm schlecht geht, ist irgendwie keiner bei ihm!“, so Pravida.

Die Kinder lauschten den Texten und Erzählungen der einzelnen Stationen und waren voller Eifer bei den ihnen bekannten Liedern und Gebeten. Nachdem man in der Kirche begonnen hatte, führte der Kreuzweg auf die Wiese vor der Kirche. Zu jeder Station wurde ein Gegenstand am Holzkreuz niedergelegt, um den Kindern die Bedeutung der einzelnen Stationen zu verdeutlichen. Birgit Fischer, Anita Kiener, Anja Meller, Michaela Schlosser und Wolfgang Hammerl assistierten dem Pastoralreferenten dabei. Auch einige Kinder freuten sich darüber, etwas vorlesen zu dürfen. Zum Schluss hatte man für die Kinder Kreuzwegstationen zum Ausmalen vorbereitet, damit sie sich die 14 Stationen zu Hause einprägen können. Schließlich luden die Verantwortlichen noch zum Familiengottesdienst mit anschließender Fastensuppe am Sonntag, 2. April um 9 Uhr in Glaubendorf ein.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s